spielberichte - damen 1


09.12.2019

Unglückliche Niederlage der Damen 1 gegen Ulm

Am Samstagabend waren unsere Damen 1 zu Gast in Ulm. Es musste in diesem Spiel leider auf 4 Stammspielerinnen verzichtet werden, deshalb ging man mit nur 10 Mann in die Partie. Am Anfang kamen unsere Damen gut ins Spiel und schafften es mit einem guten Teamplay und starken Angriffen zu scoren. Jedoch geriet man im Verlauf des ersten Viertels ins Straucheln und überlies den Gastgeberinnen aus Ulm die Führung. Diese schafften es, sich mit vielen Distanzwürfen und leider auch vielen Korblegern deutlich abzusetzen. Das erste Viertel ging mit 27:17 an Ulm.

 

Im zweiten Viertel gaben unsere Damen dann Vollgas und erzielten gleich mehrere Angriffe hintereinander, ohne Gegentreffer, einige Punkte. Ulm zog jedoch nach und scorte ebenfalls - somit ging man mit 40:31 in die Halbzeitpause.

 

Ins dritte Viertel startete unsere Damen mit derselben Intensität wie vor der Halbzeit. Mit der Umstellung auf eine Zonenverteidigung machte man es nun den Ulmerinnen schwer in die Zone einzudringen - immer wieder schafften es unsere Damen den Angriff zu stoppen und selbst mit einem schnellen Spiel die Gastgeberinnen zu überrennen. Mit einem Dreier in den letzten Sekunden gelang dann der Ausgleich und man beendete das dritte Viertel zufrieden mit 50:50.

 

Im letzten Viertel blieb die Leistung unserer Damen anfangs noch konstant und man ging sogar in Führung. Jedoch merkte man schnell, dass Ulm jetzt alles gab um diese wieder zu erlangen. Mit einem temporeichen Angriffsspiel und vielen Distanzwürfen von außen konterte Ulm und schaffte es, sich erneut abzusetzen. Unsere Damen gaben am Ende nochmal alles, jedoch merkte man, dass die Kraft allmählich nachließ und man so eine weitere Niederlage hinnehmen musste. Das Spiel beendeten unsere Damen gegen Ulm mit 70:61.

 

Am Samstag spielen unsere Damen dann wieder zuhause um 16:30 Uhr gegen Heidenheim.

 

Es spielten:

V. Kampakoudi (13), L. Mauritz (11), E. Kasakidou (10), R. Ehrsam (8), A. Kapathanasiou (7), S. Babaei (5), A. Tseberidou (4), C. Biersack (3), G. Kapathanasiou (0), M. Cifci (0)


01.12.2019

Niederlage der Damen 1 gegen Derendingen mit 41:59

Am Samstag empfingen unsere Damen 1 den TV Derendingen in der Sporthalle Zentrum Zell. Nach den zwei Siegen in den letzten Wochen wollte man am Samstag seine Siegesserie fortführen und sich zwei wichtige Punkte in der Tabelle sichern. Doch die Damen kamen bereits von Beginn an nicht gut ins Spiel. Viele Ausfälle und Krankheiten in der letzten Zeit kamen noch hinzu und machten sich auf dem Spielfeld deutlich bemerkbar.

Das Zusammenspiel wollte nicht funktionieren, zu viele Ballverluste und ein langsames Angriffsspiel auf Esslinger Seite machten es der gegnerischen Mannschaft leicht sich nach dem ersten Viertel bereits mit 7:20 abzusetzen. Derendingen gab von der ersten Minute an Vollgas und schaffte es mit einem hohen Tempo und vielen Distanzwürfen von außen in Führung zu gehen. Bei den Gastgeberinnen schien jedoch nichts zu funktionieren. Viele Versuche zum Korb zu ziehen scheiterten und der Ball gelang in die Arme des Gegners. Trotzdem kämpfte man sich halbwegs durch und schaffte es den ein oder anderen Angriff dennoch erfolgreich abzuschließen.

 

Auch im zweiten Viertel blieb die Leistung der Derendinger Damen konstant. Immer wieder schafften sie es unsere Damen auszuspielen, den freien Mann unterm Korb zu sehen und den Ball ins Netz zu bringen. Dass das ein wirklich schlechter Tag unserer Damen war, merkte man am Halbzeitergebnis von 19:37.

 

Nach der deutlichen Ansage von Coach Radi und der Umstellung in der Verteidigung, sowie im Angriffsspiel, klappte das 3. Viertel besser. Jetzt gaben unsere Damen Vollgas und befolgten die Anweisungen des Coaches. Immer wieder gelang es jetzt die Gegner auszuspielen, den freien Weg zum Korb zu nutzen und den Angriff mit Punkten abzuschließen. Auch in der Verteidigung ging man nun aggressiver an die Sache ran und ließ sich durch das schnelle Spiel der Gegner nicht aus dem Konzept bringen. Durch einige Steals und schnellen Angriffen unserer Damen holte man etwas auf und kam auf 15 Punkte ran. Das 3. Viertel ging mit 11:8 an unsere Damen.

 

Im letzten Viertel schien jedoch wieder alles vergessen zu sein und man ließ sich das schnelle Spiel des Gegners aufzwingen. Derendingen, die sichtlich einen guten Tag hatten und nahezu jeden Distanzwurf in Punkte verwandelten, konnten sich erneut absetzen. Unsere Damen versuchten am Ende nochmal alles um ebenfalls noch einige Punkte zu erzielen - jedoch ließ die Konzentration gegen Ende nach und man ließ erneut viele einfache Punkte der Gegner zu. Somit verlor man das Spiel am Ende mit 41:59 gegen Derendingen.

 

Das nächste Spiel der Damen 1 ist kommenden Samstag um 19 Uhr in Ulm.

 

Es spielten:

L. Mauritz (10), G. Kapathanasiou (8), M. Stahnke (8), A. Tseberidou (3), E. Doubrovina (3), V. Kampakoudi (3), A. Kapathanasiou (2), C. Biersack (2), R. Ehrsam (2), S. Babaei (0)


24.11.2019

Damen 1 gewinnen auswärts gegen TV Konstanz mit 59:65

Nach dem spielfreien Wochenende ging es am Samstag für unsere Damen mit einem dezimierten Kader von nur 8 Spielerinnen nach Konstanz. Nach dem letzten knappen Sieg gegen Malmsheim wollte man nun wieder Gas geben und einen etwas deutlicheren Sieg heimfahren.

 

Im 1. Viertel kamen unsere Damen jedoch nicht gut ins Spiel. Die Gastgeberinnen gingen direkt in Führung und setzten mit ihrem sehr temporeichen Spiel unsere Damen unter Druck. Das Zusammenspiel ließ anfangs sehr zu wünschen übrig, somit ging das 1. Viertel deutlich mit 6:12 an Konstanz.

 

Als man sich im 2. Viertel dann gefangen hatte und allmählich anfing das eigene Spiel aufzuziehen, merkte man schnell, dass nun Konstanz Probleme hatte die Angriffe unserer Damen zu stoppen. Oft gelang es durch Fastbreaks die Gegner auszuspielen und viele einfache Punkte zu erzielen. Jedoch war das trotzdem bei weitem nicht die gewohnte Leistung die unsere Damen sonst auf dem Spielfeld zeigen. Das 2. Viertel gewann man mit 16:23 und ging somit mit 28:29 in die Halbzeitpause.

 

Nach der deutlichen Ansage vom Coach, kamen unsere Damen dann motiviert aufs Spielfeld zurück und wollten nun Gas geben um ihren Vorsprung weiter auszuweiten. Dies gelang auch gut - mit vielen Turnover der gegnerischen Mannschaft und eigenen erfolgreichen Fastbreaks gelang es in Führung zu gehen. Zudem konnten unsere Damen in diesem Spiel unterm Korb viele Offensive-Rebounds gewinnen und somit weitere einfache Punkte erzielen. Das 3. Viertel beendete man mit 40:50.

 

In den letzten 10 Minuten versuchten die Gastgeberinnen mit der Umstellung auf eine Zonenverteidigung unsere Damen dann aus dem Konzept zu bringen. Man wurde zudem nachlässig in der Verteidigung und gewährte den Damen aus Konstanz immer wieder den freien Weg zum Korb. Somit reduzierte sich der Vorsprung auf wenige Punkte. Dennoch setzte man sein gewohntes Spiel so gut es ging fort und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende gewannen unserer Damen gegen Konstanz mit 59:65.

Nächstes Spiel findet am Samstag zuhause in der Sporthalle Zentrum Zell um 16:30 Uhr gegen TV Derendingen statt.

 

Es spielten:

M. Dominik (16), L. Mauritz (14), G. Kapathanasiou (11), J. Apoultsi (10), M. Stahnke (6), A. Kapathanasiou (6), C. Biersack (2),

N. Ganbaatar (0)

 


11.11.2019

Wichtiger Sieg unserer Damen 1 gegen TSV Malmsheim (66:64)

Am Sonntag waren unsere Damen 1 zu Gast beim aktuell neuntplatzierten TSV Malmsheim. Nach den Niederlagen in den letzten Wochen hoffte man nun wieder auf einen Sieg um erneut auf Erfolgskurs gehen zu können.

 

Die erste Halbzeit lief für die Damen wie geplant ab - von Anfang an ging man bereits in Führung und gab diese über das gesamte Spiel auch nicht mehr ab. Durch konzentrierte und sauber ausgeführte Angriffe konnten unsere Damen den Vorsprung auf 11 Punkte ausweiten. In der Verteidigung gelang es einige Angriffe der gegnerischen Mannschaft erfolgreich zu stoppen und selbst durch schnelles Umschalten ein etwas temporeicheres Spiel als die Wochen zuvor aufzuziehen.

 

Im 3. Viertel merkte man den Gegnern an, dass sie nun versuchten unsere Damen unter Druck zu setzen. Die Verteidigung wurde härter und das Angriffsspiel immer schneller. Unsere Damen zeigten aber ebenso Willen und Kampfgeist auf dem Spielfeld. Somit blieb das Viertel mit 16:16 ausgeglichen.

 

Dass in den letzten 10 Minuten etwas passieren musste und Malmsheim jetzt aufs Ganze ging, merkte man schnell. Die Gastgeberinnen konterten mit einigen 3-Punkt-Würfen, leider erfolgreich, und nahmen so wieder Fahrt auf. Der Vorsprung reduzierte sich zudem noch weiter, da es sich unsere Damen unterm Korb unnötig schwer machten. Selbst nach mehrmaligen Offensive-Rebounds gelang es nicht den Ball ins Netz zu bringen.

 

Malmsheim gelang der Anschluss und der Vorsprung unserer Damen reduzierte sich zeitweise auf nur einen Punkt. Glücklicherweise verlegten die Gegner einige Freiwürfe, sodass man die Führung behielt. In den letzten Sekunden konnte man den letzten Angriff der Gegner noch stoppen und gewann somit das Spiel knapp mit 66:64.

 

Nach dem kommenden spielfreien Wochenende, gehts für unsere Damen dann übernächste Woche in Konstanz weiter, die aktuell den 10. Platz belegen.

 

Es spielten:

V. Kampakoudi (13), E. Kasakidou (11), A. Stenger (8), L. Mauritz (8), M. Stahnke (7), G. Kapathanasiou (6), C. Biersack (5), A. Kapathanasiou (2), R. Ehrsam (2), E. Doubrovina (2), M. Dominik (2), M. Cifci (0)


21.10.2019

Damen 1 verlieren nach Verlängerung gegen MTV Stuttgart II

Am Samstag traten unsere Damen 1 stark dezimiert gegen den MTV Stuttgart II an. Zu Beginn fand man schwer ins Spiel und wurde gleich mit 8 gegnerischen Punkten bestraft. Im Verlauf des 1. und 2. Viertels kamen unsere Damen dann aber besser ins Spiel und konnten so ebenfalls einige Treffer erzielen. Auf beiden Seiten schien es aber eine ähnliche Problematik in der Offensive zu geben, sodass der Punktestand zur Halbzeit sehr gering mit nur 19:26 ausfiel. 

Nach der Halbzeitpause starteten unsere Damen dann wieder stärker ins Spiel und setzten die Gegner deutlich unter Druck. Mit einer super Verteidigung gelangen einige Steals und somit reduzierte sich MTVs Vorsprung auf nur 4 Punkte. Zum Ende des 3. Viertel führten die Gegner mit 33:37.

 

Das letzte Viertel war ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Teams und Esslingen ging erstmals in Führung. Jedoch konterten die Stuttgarter Damen ebenfalls mit einigen Treffern. Mit der Mannverteidigung der Gegner übers ganze Feld hatten unsere Damen allerdings keine Probleme - immer wieder gelang es den Ball sicher nach vorne zu bringen und ruhige und konzentrierte Angriffe erfolgreich abzuschließen. 

 

In der letzten Minute vor Schluss führten unsere Damen dann mit 2 Punkten, jedoch erzielte MTV den Ausgleichstreffer und somit wurde es am Ende noch richtig spannend. Vier Sekunden vor Schluss hatte man nochmal die Chance durch ein Foulspiel und zwei gegebenen Freiwürfen den erlösenden Treffer zu erzielen und somit das Spiel für sich zu entscheiden. Leider behielten unsere Damen am Ende nicht genügend Nerven und kamen daher nicht um eine Verlängerung herum.

Die letzten 5 Minuten erkämpften sich unsere Damen anfangs noch einige Punkte, jedoch nahm die Leistung in den letzten Minuten immer weiter ab. Zu viele Turnover und unkontrollierte Angriffe führten dazu, dass die Gegner ihren Vorsprung auf 8 Punkte ausweiteten und es am Ende unmöglich war, dies noch aufzuholen. Unsere Damen mussten sich somit mit 59:51 geschlagen geben. 

 

Nächste Woche Samstag um 16:30 Uhr spielen unsere Damen dann wieder zuhause in der Sporthalle Zentrum Zell gegen den aktuell Erstplatzierten TG Nürtingen.


14.10.2019

Damen 1 gewinnen auswärts gegen die SV Böblingen Panthers mit 62:50

Am Samstag waren unsere Damen 1 zu Gast beim bislang ungeschlagenen Tabellenersten Böblingen. Nach der unglücklichen Niederlage vergangene Woche wollte man nun wieder zeigen was man kann und einen weiteren Sieg heimfahren. Anfangs kamen unsere Damen erst nur zögerlich, danach jedoch gut ins Spiel und schafften es mit einem guten und schnellen Zusammenpiel viele einfache Punkte zu erzielen und beendeten das 1. Viertel mit 14:7.

 

Im 2. Viertel blieb die Leistung konstant und unsere Damen schafften es immer wieder, auch durch Fastbreaks zu scoren und somit den Vorsprung noch weiter auszubauen. Böblingen hingegen tat sich sichtlich schwer den Lauf der Esslinger Damen zu stoppen.

Das 2. Viertel ging eindeutig mit 18:7 an unsere Mädels - somit konnte man mit einem Punktestand von 32:14 zufrieden in die Halbzeitpause gehen.

 

Im 3. Viertel versuchte man weiterhin den Vorsprung zu halten, man merkte jedoch, dass auch Böblingen nun noch aggressiver und selbstbewusster spielte. Unsere Damen konnten jedoch gut dagegenhalten und schafften es mit vielen schnellen Angriffen und einigen Treffern, auch außerhalb der Zone, den Punktestand der Gegner gering zu halten und das Viertel mit 47:28 abzuschließen.

 

Das letzte Viertel gestaltete sich jedoch nicht ganz so zufriedenstellend wie erwünscht. Böblingen legte nach und es gelang der gegnerischen Mannschaft immer wieder mit Ballgewinnen und vielen Rebounds, leider auch vielen Offensive Rebounds, den Vorsprung der Esslinger Damen immer weiter zu minimieren.

Viele gegnerische Angriffe wurden zudem auch noch mit einem Foul bewertet, sodass die Böblinger Damen immer wieder an die Freiwurflinie geschickt wurden.

Unsere Damen hatten jedoch Glück, denn Böblingen konnte von insgesamt 24 Freiwürfen im Spiel lediglich 6 Punkte erzielen. Auf Esslinger Seite lag die Freiwurfquote im gesamten Spiel bei 64%.

Obwohl die Gegner bis auf 5 Punkte rankamen, blieben unsere Damen ruhig und konnten am Ende das Spiel durch konzentrierte Angriffe, erfolgreichen Freiwürfen und durch einen 3er in den letzten Minuten mit einem Punktestand von 62:50 beenden.

 

Somit belegen unsere Damen vorerst den 3. Tabellenplatz. Kommenden Samstag spielen unsere Damen dann zuhause um 16:30 Uhr in der Neckarsporthalle gegen MTV Stuttgart II und Ex-Coach Cyril Da Silva.


28.09.2019

Damen 1 gewinnen gegen BV Villingen-Schwenningen

Die Damen 1 gewinnen gegen BV Villingen-Schwenningen mit 57:43. Trotz des dezimierten Kaders von 10 Spielerinnen schlugen sich die Damen gut und schafften es durch viele Fastbreaks, sowie einem guten Zusammenspiel bereits nach kurzer Zeit in Führung zu gehen. Somit erreichen sie nach zwei erfolgreichen ersten Spielen den 1. Tabellenplatz. Nächste Woche Samstag spielen die Damen dann auswärts in Gerlingen um 18:00 Uhr.