spielberichte - herren 1


03.12.2019

Esslinger Basketballer weiter an der Spitze!

Am vergangenen Samstag kam es in der Sporthalle Zell zu einem weiteren Spitzenspiel in der Landesliga. Der BV Hellas Esslingen traf auf den drittplatzierten Aufsteiger aus Leonberg.

 

Hellas musste leider dabei in der dritten Woche in Folge auf ihren Center Paolo Gueli verzichten. Des Weiteren gingen sowohl Sasa Tegeltija als auch auch Kapitän Grigoris Arampatzis angeschlagen in die Partie.

Dennoch gingen die Männer um Coach Stathis Emanouilidis hochmotiviert in das Spiel. "Nach der bitteren aber verdienten Niederlage gegen Fellbach war es wichtig unsere Hausaufgaben in allen Bereichen zu machen. Das haben wir sowohl letzte Woche gegen Marbach als auch heute getan!" meinte Coach Emanouilidis nach dem Spiel.

Dieser konnte durch intensives Scouting, sein Team perfekt auf die von Leonberg gespielte Full Court Press einstellen und somit deren vermeintliche Stärke in seinen eigenen Vorteil umwandeln.

 

Das erste Viertel war noch eng umkämpft. In einer sehr physisch geführten Partie benötigte Hellas die ersten 10 Minuten des Spiels um reinzukommen. Mit einem Ein-Punkte-Vorsprung (19-20) gingen die Gäste in die erste Viertelpause.

 

Was dann jedoch folgte, war eine Kraftdemonstration der Esslinger Mannschaft.

Mit einer starken Defensive und schönem offensive Basketball konnte das 2. Viertel 41-14 gewonnen werden, somit ging es mit einem Stand von 60-34 für Esslingen in die Halbzeit.

 

Die zweite Hälfte glich einer Kopie des zweiten Viertels. Esslingen lief direkt heiß und zelebrierte ein offensives Spektakel. Schneller und schön ansehbarer Team-Basketball bei dem immer wieder der freie Dreier rausgespielt wurde, ließ die Mannschaft aus Leonberg verzweifeln. Besonders Cyril Dasilva brachte den Drittplatzierten zum verzweifeln. Dieser legte mit 47 Punkten, davon 11 Dreier, eine absolut dominante Performance hin. Die in der gesamten Liga gefürchtete Full Court Press der Gäste konnte in diesem Spiel der Heimmannschaft nicht gefährlich werden, so dass der BVH letztlich doch deutlich mit 117:74 souverän als Sieger den Platz verließ.

 

Es spielten:

C. Dasilva (47), D. Ristic (17), J. Prinz (11), S. Tegeltija (8), A. Gully (8), A. Belitsis (8), G. Arampatzis (6), A. Arampatzis (6), P. Xanthopoulos (3), C. Schmidt (2), M. Jaballah (1), A. Babaei (1)


29.09.2019

Sieg der Herren 1 gegen BSG Basket Ludwigsburg

Am Sonntag fand das 1. Heimspiel der Herren 1 des BVH Esslingen in der Sporthalle Zell statt. 

Nach dem erfolgreichen Saisonstart im Derby gegen Nellingen kam die junge Truppe aus Ludwigsburg nach Esslingen. 

Mit zwei neuen Spielern, (Da Silva und Sasa Tjelica) und einem Rückkehrer, Paolo Gueli hat sich die Mannschaft gegenüber dem Vorjahr verstärkt. 

Die Esslinger Basketballer starteten entschlossen und konzentriert und bereits nach 5 Minuten stand es 14-6. Zum Ende des Viertels kamen die Gäste besser ins Spiel und das Viertel endete 22-15 für den Gastgeber. 

Im 2. Viertel änderte sich das Spiel etwas. Die jungen aus Ludwigsburg spielten schneller, kombinierten harmonischer und dazu spielten sie eine Presse, die sie auch bis zum Ende durchzogen.  

Dies bereitete das Team von Coach Stahis einige Probleme beim Ball Vortrag. Dazu kam ein Buzzer Beater hinter der Mittellinie der Ludwigsburger und führte zum Ergebnis von 40-39 für BVH. 

Das 3. Viertel war zunächst ausgeglichen aber mit zu vielen Fehler erneut im Aufbau gewannen die Gäste immer mehr Selbstbewusstsein.  

Die Zuschauer, in der gut besuchten Halle, sahen dann was seltenes. Erneut einen Buzzer Beater hinter der Mittellinie. Das war heftig für das Heim Team. Das Viertel ging 18-23 erneut an die Gäste und zum Zwischenstand von 58-62. 

Jetzt nahmen es die Spieler persönlich und sie wollten wieder die Kontrolle übernehmen. Eine Umstellung im Aufbauspiel machte die Presse der Ludwigsburger nahezu wirkungslos. Mit gutem Zusammenspiel und schnellen Pässe überrannten die Esslinger die Junge Truppe. Dazu kam endlich eine aggressive Defensive mit guter Help Defense. Die Gäste fanden keine Mittel dagegenzuhalten. Man zwang sie zu Fehlern und vielen Fouls. Das Viertel ging deutlich an Esslingen mit 31-13. Und ein verdienter Sieg für die Esslinger Basketballer. 

Nächstes Wochenende gehts nach Feuerbach. Sonntag 16 Uhr in die Jahnsporthalle.